maps.google.de
Das HausDie RäumeDer GartenDie InselAusflügeTippsGästebuchLinksPreiseKontaktImpressum

 

Die Insel

 

Alicudi ist mit knapp 100 Einwohnern die kleinste und ursprünglichste der Liparischen Inseln. Das Archipel wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Nur ein Drittel der 5,2 qkm ist kultiviert. Der seit 15.000 Jahren erloschene Vulkan ist 675 Meter hoch, und das tyrrhenische Meer ist hier ungewöhnlich tief. Darum ist die Qualität des Wassers hervorragend und Schnorcheln und Tauchen ein Erlebnis. Statt Straßen und Autos gibt es Fußwege und Jahrhunderte alte Steintreppen. Für die Transporte sind Esel zuständig.

Von Mai bis in den November hinein lädt die Insel zum Baden ein, außerhalb des Hochsommers auch zum Wandern. Die Steilküsten sind spektakulär, die Vogel- und Pflanzenwelt einmalig. Vom Februar bis Mai gibt es auf Alicudi ein Meer von Blüten und Wildblumen, im Herbst kann man schmackhafte Pilze finden.

 



am Hafen
Strand von Bazzina
Kirche San Bartolo
Entwurf Anno Dittmer +++ Realisierung Christoph Herrmann     Italiano